Terminankündigung - Posaunenchor unterwegs

   

Sonntag 29.04.2018

ab 17:00 Uhr

in der St.-Thomä-Kiche Soest

Musik zum 100. Geburtstag des Komponisten Johannes H. E. Koch

mit Gesang, Orgel, Seniorenposaunenchor Westfalen Mitte und Bläser der Kirchenkreise Arnsberg und Soest unter der Leitung von Wilfried Pankauke und Ulrich Dieckmann

Generalprobe hierzu am 26.04. in St.-Thomä

 

 

Samstag 05.05.2018

ab 09:30 - 18:00 Uhr

Westfälischer Bläsertag mit Vertreterversammlung

in Herford, Hochschule für Kirchenmusik

mit Prof. Ulrich Hirtzbruch zum Thema "Bläser und Orgel"

 

 

Sonntag 01.07.2018

10:00 - 17:15 Uhr

Familien-Bläsertag im Freilichtmuseum Detmold

Im Kostenbeitrag von 10€ sind der Eintritt, 4 Workshops und ein Mittagessen inklusive. Mitwirkende sind unter anderem die "Groove Onkels", eine unkonventionelle Rhythmus-Gruppe.

Spende

 

Scheckübergabe

Die Freude war groß, als wir in der Probe am 26.02.18 überraschenden Besuch bekamen. Vier Damen vom Geseker Secondhand-Markt-Team überbrachten uns einen Spendenscheck. Der Erlös der jeweiligen Flohmärkte (ca. 15-20% vom Verkaufsumsatz) geht in die Unterstützung Geseker Vereine. Im Gegenzug helfen diese bei Auf- und Abbau und beim Verkauf während des Marktes. Uns hat es jedenfalls viel Spaß bereitet, hier zu unterstützen. Ein herzliches Dankeschön an das Geseker Secondhand-Markt-Team.

Rückblick 2017

 

Nach den drei großartigen Highlights in 2017 geht es jetzt in großen Schritten auf unsere erste Tournee im Mai nach Altenburg zu.

Doch der Reihe nach:

 

Kirchentag auf dem Weg

Auf den Weg nach Leipzig und zwar zum „Kirchentag auf dem Weg“ hatten sich die Geseker am letzten Mai-Wochenende gemacht. Neben diversen Workshops gab es auch Ständchen in der Leipziger Innenstadt. Besondere Zustimmung fanden die Begrüßung der Posaunenchöre am Freitagabend und am Samstag ein Festgottesdienst auf dem Augustusplatz. Aber auch ein Besuch im Felix-Mendelsohn-Bartholdy Museum, in der Nicolaikirche und in Auerbachs Keller oder die Open-Air-Aufführung der Kammeroper "Katharina von Bora" mit der Sächsischen Bläserphilharmonie rundeten das Programm ab.

 

14 Tage darauf besuchte uns „Classic Brass Ruhr“. Auf Einladung von Pfr. Kristina Ziemssen gestalteten die 4 Profis mit uns einen Workshop am Samstag. Mit weiteren Gästen aus den angrenzenden Kirchenkreisen wurde „alternatives Üben“ geprobt. Inhalt im zweiten Workshop war die Vorbereitung des sonntäglichen Gottesdienstes „Mit Lutherliedern durchs Kirchenjahr“. Zur Matinee nach dem Gottesdienst blieben viele Besucher gleich sitzen. „Classic Brass Ruhr“ zeigten hier eindrucksvoll ihr Können und allein die Anzahl der verschiedenen Instrumente, die zum Klingen gebracht wurden, erzeugte schon Staunen bei den Zuhörern.  

 

Konzert Stadtkirche

Im November dann wurden wir selber konzertant aktiv. In der Geseker Stadtkirche erklang ein Konzert zum Lutherjahr. Unterstützt wurde der Posaunenchor von Maximilian Buchberger-Lönne als Solotrompeter und Christoph Niggemeier an der Orgel. Kompositionen für den Posaunenchor kamen von A. Weckeßer und Prof. Chr. Sprenger und wurden mit viel Engagement nach einem Workshop bei der Komponistin und einem Probenwochenende im Gemeindehaus klangvoll aufgeführt. 

13.01.2017 - 50 Jahre Posaunenchor Geseke

 

50 Jahre PC

Ein feste Burg ist unser Gott“ – unter diesem Motto stand der Festgottesdienst, den die Evangelische Kirchengemeinde Geseke anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Geseker Posaunenchors am Samstag, den 18.02.2017 feierte. So bekamen die Besucher in der gut gefüllten Martin-Luther-Kirche gleich verschiedene Versionen dieses Liedes, das ursprünglich aus der Feder des Reformators stammt, zu Gehör. Doch zunächst wurde dem Chor eine neue Posaune als Geschenk der Kirchengemeinde überreicht. LPW Ulrich Dieckmann, der bereits dem 25-jährigen Jubiläum beiwohnte, hatte am frühen Nachmittag einen Proben-Workshop mit den Bläserinnen und Bläsern durchgeführt. Nun übernahm er die musikalische Leitung des Gottesdienstes, an dessen Ende er insbesondere die Leistung von Chorleiter Werner Naundorf ehrte, der in dieser Funktion seit inzwischen mehr als 31 Jahren für den guten Ton des Ensembles sorgt. In ihrer Predigt thematisierte Pfarrerin Kristina Ziemssen, die seit einigen Monaten ebenfalls Mitglied des Posaunenchors ist, Inhalt, Bedeutung und Historie des oft als Hymne der Reformation bezeichneten Liedes „Ein feste Burg ist unser Gott“. Im Anschluss traf man sich zu einer Feierstunde, die mit einem Sektempfang für Gratulanten und Festgemeinde in der Martin-Luther-Kirche begann und im Gemeindehaus fortgesetzt wurde.   
Weitere Fotos - siehe unsere Bildergalerie  

 

 

 

Fenster MLK

 

Links:

 

Zuerst unsere Kirchengemeinde, die einen Teil der News auf der rechten Seite liefert. Hier gibt es auch Infos zu den Gottesdiensten und Telefonnummern der Verantwortlichen. 

Bitte hier klicken   

 

Unser Dachverband, das "Posaunenwerk Westfalen" hat einen Shop für Noten und Zubehör bekommen. Auch Infos zu Seminaren und Kleinanzeigen gibt es hier.Mal rein schauen lohnt sich.

Bitte hier klicken  

 

Die Instrumentenwerkstatt in Bethel hat einen Onlineshop. Wer Preise vergleichen möchte oder sich nur mal über das Angebot informieren will:

Bitte hier klicken 

 

Der "Posaunendienst in Deutschland" kurz "EPiD" hat eine gut gestaltete Homepage. Hier gibt es neben Musikalischem, wie dem kleinen Instrumentenlexikon, auch Gestliches, wie ausgesuchte Andachten zu entdecken. Viel Spass beim Stöbern:

Bitte hier klicken 

   

 
Logo


 

   

   

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse

Ökumenischer Gottesdienst zum DFB-Pokalfinale

Die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland haben heute(19. Mai 2018) vor dem DFB-Pokalfinale gemeinsam mit Vertretern des Deutschen Fußballbundes (DFB), Fans und freiwilligen Helfern in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin unter dem Leitthema „Und eine Sprache haben sie alle …“ (Gen 11,6) einen ökumenischen Gottesdienst gefeiert.

Der Pfingstgeist strahlt heller als jedes Strohfeuer

„Wir aber haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist aus Gott, damit wir wissen, was uns von Gott geschenkt ist. (1. Kor 2.12)“ An diese Unterscheidung der Geister erinnert der bayerische Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in seiner diesjährigen Botschaft zum bevorstehenden Pfingstfest

Bedford-Strohm: Verantwortung braucht Mut und Verstand

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat Christinnen und Christen in verantwortlichen Positionen dazu aufgerufen, sich mit Mut und Verstand in aktuelle gesellschaftliche Auseinandersetzungen einzubringen.

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

51117